Gargellen Juli 2015

Am 11.07.2015 machte ich mich mit Malou auf nach Gargellen im Montafon in Österreich. Meine Schwester hatte dort ein Ferienhaus mit den Kindern und unserer Mutter gebucht und mir angeboten, mit Malou dazu zu kommen.

Endlich wieder in die Berge - das ließ ich mir nicht zweimal sagen und so packte ich die Koffer und Malou und los ging es.

Nach 8 Stunden Fahrt genoß Malou sichtlich, einfach im Gras zu liegen. Meine Mutter und ich saßen neben der Hütte in der Sonne - einfach nur entspannend!.

Am nächsten Morgen habe ich mit Malou die Umgebung erkundet. Morgens Früh sind wenig Leute unterwegs. Die frische Bergluft tat uns beiden gut.

Die Mama so: Da oben wolln wir noch hin! Die Kinder so: Oooch nööö???

Nein, Spaß beiseite, meine Nichten und Neffen laufen sehr gerne und haben die doch teilweise sehr anstrengenden Bertouren prima gemeistert!

Hoch oben in den Bergen an diesem wunderschönen Stausee beginnen wir unsere Tour. Das Wetter ist super wie man sieht.

Es soll eine ordentliche Bergtour werden.Malou läuft fröhlich mit. Auch ihr scheint die frische Luft gut zu tun.

Plötzlich pfeift es - ein Murmeltier. Malou wird ganz aufgeregt - ja, wo ist es denn? Wir hatten ja auf eine solche Begegnung gehofft. Hier oben sind wir mitten im Wohngebiet der Murmeltiere. Diese warnen sich gegenseitig mit lauten Pfiffen: Achtung da kommt wer!

Malou ist ganz aufgeregt. Der ganze Berg scheint unterhöhlt - die Murmeltiere haben mitten in den Wegen ihre Löcher gebuddelt und überall riecht es unglaublich spannend. Für einen Hund muss das total aufregend sein. Malou ist aber nicht ein einziges Mal hinter einem Murmeltier hergelaufen.

Wohlverdientes Päuschen vor dem Schweizer Tor